Kürbis-Fest in der Heinrich-Vetter-Stiftung

 

Am 31. Oktober 2021 lud die Heinrich-Vetter-Stiftung Familien ein einen gruseligen Halloween-Kürbis zu gestalten. Im Skulpturen-Park der Stiftung in Ilvesheim konnten die Kunstwerke bewundert werden. Die zahlreichen großen und keinen Besucher wurden von den LandFrauen Feudenheim mit Gespenster-Muffins, Apfel-Punsch und Kürbissuppe verköstigt.

Das freundliche Herbstwetter lockte Scharen von Besuchern in den Park. Manch einer war auch passend gruselig Verkleidet.

Die Kürbisse wurden im ganzen Park verteilt und ausgeleuchtet. Auch der Park wurde in wunderbares Licht gehüllt. Nach der Begrüßung durch Sozialreferentin Antje Geiter gab es die erste Geschichte, vorgelesen von einer Hexe. Diese zog die Kinder in ihren Bann. Auch die Gespenster-Geschichte von Hexe Regina wurde mit viel Beifall bedacht.

Die Besucher erhielten am Eingang einen Stimmzettel und konnten ihren 3 Favoriten jeweils eine Stimme geben. Nach der Auswertung werden die Gewinner von der Heinrich-Vetter-Stiftung bekannt gegeben.

Die LandFrauen Feudenheim bedanken sich bei der Heinrich-Vetter-Stiftung, allen Helfern und Muffin-Bäckern und natürlich bei den Besuchern.